Hoch in Tirol – Obergurgl

Fangen die Kinder gerade erst an mit „Pizza“ und „Pommes“? Oder sind sie schon Pistenprofi? Egal! Das Skigebiet Obergurgl hat uns gut gefallen!

1. Weil viel echter(!) Schnee liegt 2. Weil oft noch mehr Schnee liegt und 3. Weil es für jeden die richtigen Pisten gibt und es eigentlich nie zu voll ist.

Wer es dabei gerne luxuriös mag, sitzt im Hotel Hochfirst auf der Sonnenterrasse und schaut dem Nachwuchs ganz entspannt bei den ersten Rutschversuchen zu. Danach geht es ins große Schwimmbecken. Kinderbademäntel und Puschen liegen gleich bei der Ankunft auf dem Kinderbett. Wenn die Eltern einmal alleine entspannen wollen, passt die sehr liebenswürdige Monika auf die Kinder auf. Sie malen, basteln Bommel oder bauen Burgen aus großen Schaumstoffteilen.

Und Abends erwartet die Familie ein ein wirklich aufwändig bereitetes Menüs – in unserem Fall serviert von dem herzlichen und sehr kinderlieben Sebastian.

    

 

 

Austern, Champagner und ein wenig Schicki-Publikum aus ganz Europa inklusive.

Wenn wir uns etwas wünschen dürften, wäre es bei dem ganzen Luxus auch ein etwas schönerer Raum für die Kinderbetreuung. Und für die Eltern ein großzügigerer Fitnessraum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.